Freitag, 24. April 2020

Sommer der Liebe

Ein Haufen Geschichten haben sich im Laufe der Zeit angesammelt. Geschichten  verschiedenster Genres, verschiedenster Art. Zeit genug, die Geschichten Stück für Stück zu präsentieren:
Sommer der Liebe (aus Scherben)



Kneipengeschichten in der Fantasy gibt es wie Sand am Meer, in der SF sind sie schon seltener. 
Die Ausschreibung zum Buch Das Alien tanzt Kasatschok war der Auslöser meine eigene Version zu erfinden: Das Galactic Pot Healer.

Der Typ war schmal, mit ewig langen Gliedmaßen. Sehr hager, die Haare lang, ungepflegt und von undefinierter Farbe. Der Oberkörper strotzte vor Dreck und glänzte vor Öl. Der Fetzten, der in guten Zeiten wohl eine Hose dargestellt hatte, schlotterte um die dürren Beine. Mich schaute auf als der Mensch das Wort an ihn richtete. Sein Grinsen entblößte gelbe Zähne, die schief standen und dem Eindruck die Krone aufsetzten. Menschen waren schon eine sehr eigene Spezies und dieses Exemplar war besonders. Mich, der Antler, wich unwillkürlich zurück als der Typ seine Bestellung aufgab, servierte ihm in Rekordzeit ein Nazgȗl und widmete sich sofort dem nächsten Gast zu.
Doch das Individuum blieb hartnäckig. 
„Cheffe, eine Frage“, nuschelte er in einem Galaktisch, das so schwer verständlich war wie die Hieroglyphen von Melta.
„Ich suche eine Frau. Ehrlich gesagt nicht eine Frau, sondern die Frau, die einzige, die wahre. Ich bin weit gereist, stamme ursprünglich vom Planeten Woodstock, habe das halbe Universum bereist und die Hinweise haben sich erhärtet. Hier, in der Galactic Pot Healer Bar, findet sich ihre Spur, kommend aus einigen Richtungen, so präzise und vielfältig, dass kein Zweifel herrscht, dass sie hier war und wie ich hoffe, auch immer noch hier ist. Cheffe, beantworte mir doch bitte die Frage, kennst du die Selmaid und wo kann ich sie finden?“
Mich wich unwillkürlich zurück. Es war nicht nur die Inbrunst, mit der das Individuum seinen Vortrag hielt. Auch der Name brachte alle Alarmglocken zum Schrillen, doch er gab sein bestes, sich dies äußerlich nicht anmerken zu lassen und er hoffte, dass dieser Mensch mit der Ausdrucksweise der Antler nicht vertraut war. Der bange Blick ließ hoffen, dass er richtiglag. 
Ihm kam die Erleuchtung. Ein Tipp konnte Wunder wirken.
„Hm, leider sagt mir der Name überhaupt nichts. Aber wende dich doch an den Goldenen Reiter, wenn dieser dir nicht weiterhelfen kann, wirst du auf der ganzen Galactic Pot Healer Bar keine Hilfe finden.“
Er lächelte sein Antlerlächeln, machte eine kurze Verbeugung und widmete sich dem nächsten Gast.


Erhältlich als Taschenbuch und E-Book bei Amazon, sowie als E-Book auf weiteren Plattformen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Terry Moran - Der Mörder saß im ersten Rang (Bastei Kriminal-Roman 608)

  Mord im Theater. Gerade als Terry Moran, June Garland, Reporter Tim Kelling und seine Frau Anette eine Bühnenstücks schauen, passiert ein ...