Mittwoch, 13. Mai 2020

Jerry Cotton Classic 119 - Die tödliche Gefahr


Am 25. Oktober 2005 erschien eine neue Auflage der Jerry Cotton Romane. Längst vergriffene Abenteuer um die New Yorker FBI-Agenten Jerry Cotton und Phil Decker wurden neu aufgelegt und liefen bis Band 500. Ersetzt wurde die Reihe durch Jerry Cotton Sonderedition, eine 80seitige Serie mit Nachdrucken der Jerry Cotton Taschenbücher.

Die Reihe Jerry Cotton Classic startete dabei mit einem Paukenschlag. Band 1 hieß Truckers Tod und dabei handelte es sich um ein bisher unveröffentlichtes Manuskript aus den Fünfziger Jahren. 
Wer die Autoren der "teilweise lang verschollenen Jerry Cotton Romane" sind, ist leider unklar. Es kann sich dabei um damals abgelehnte oder nicht veröffentlichte Manuskripte handeln, es ist aber auch denkbar, das es sich um neu geschriebene Romane handelt.
Der Roman Die tödliche Gefahr erschien als 210a der 1. Auflage.



Der Roman, in all seinem klassischen Charme, könnte extra für die aktuelle Zeit geschrieben sein.  Ich habe ihn zufällig vom Stapel gegriffen und das war ein Volltreffer.
Eine Pandemie droht. Ray Martinez, vor Jahresfrist aus New York geflohen und in Mexiko untergekommen, sieht seine Zeit wieder gekommen und kehrt zurück, per Schiff, aber kaum landet er im Hafen, quälen ihn Kopf- und Bauchweh.
Der Skipper lässt einen Arzt kommen und schnell stellt sich raus, die Besatzung hat Typhus und Martinez ist der Verbreiter des Virus. 
Cotton und Decker sind schnell auf seiner Fährte und vermuten, er würde wieder mit seinem alten Kumpanen Lew Markow zusammen arbeiten. Doch sie finden nur die Leiche von Markow und erkennen, die Spur ist heiß. Über einen weiteren Gangster kommen sie an seine Freundin ran, doch der Vogel ist ausgeflogen. Pearl Swanson ist Kindermädchen und das bringt Marzinez auf eine verhängnisvolle Idee. Sie Kidnappen den Jungen und verlangen 100.000 Dollar Lösegeld.
Eine atemberaubende Jag beginnt. Martinez, ein Mensch ohne jegliche Hemmungen, führt sie quer durch den Staat New York und die G.men bangen um das Leben des Kindes.

Typischer Jerry Cotton, der kurzweilig unterhält.

Meine Krimi-Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Cliff Corner - Die Gruft in 20 Meter Tiefe (Bastei Kriminal-Roman 701)

Die Gruft in 20 Meter Tiefe ist Cliff Corner Band 40. Schmuggler verkehren mit kleinen Röhren-U-Booten zwischen Chicago und Kanada. Al...