Samstag, 2. Mai 2020

Phantastische Neuigkeiten 02.05.20

Robert Sheckley ist berühmt für seine lustigen SF Kurzgeschichten. Auf Die Zukunft kann man jetzt die Geschichte Spezialist lesen.

Qube von Tom Hillebrand kommt gut an wie man in der Rezension des Perlentauchers nachlesen kann.


In der Reihe Die Heyne Science Fiction Classics des Zauberspiegels ist Folge 9: Edgar Rice Burroughs Die Venus-Tetralogie erschienen und zwar hier.

Der erste echte Mörder, den ich schon mit Zahnlücke und Haarschleife kannte. Gefühlte Urzeiten her. Namentlich. Jack The Ripper. Vergleichbar mit dem bösen schwarzen Mann, den flüsterte man auch und wähnte ihn in der dunklen Ecke. Zur Entwarnung hieß es dann, der sei schon lange tot


Neuerscheinung:
Andreas Ackermann - Der Fluch des Roten Elefanten
"In unseren modernen Zeiten waren alle diese weltvergessenen Orte nur mehr der Schauplatz von Märchen und Legenden. Doch unglücklicherweise gibt es dort auch Geheimnisse, die um vieles grauenvoller sind, als selbst die bedrohlichsten der Geschichten befürchten lassen, die man sich seit alters her verstohlen des Nachts am Lagerfeuer erzählte!
Unwirkliche Erinnerungen daran verfolgten die Menschheit bis in ihre Träume hinein. Für die meisten ist es deshalb ein Segen, dass sie sich nach dem
Erwachen nur noch flüchtig und verschwommen an ihre Ausflüge in das Land der Geister und Dämonen erinnern können. Doch es gab schon immer Sterbliche, die das Mysterium der Träume entschlüsseln wollten, selbst wenn sie das namenlose Grauen, das in ihnen lauerte, um den Verstand bringen würde. Denn noch schläft der große Gott Cthulhu, vor den Blicken der Menschen in der untergegangenen Stadt R’lyeh auf dem Meeresboden verborgen. Doch die schrecklichen Träume sind ein sicheres Zeichen dafür, dass Er gerade dabei ist aufzuwachen; und wenn Er erwacht ist, gibt es keine Rettung mehr."
Ab heute offiziell bei Jörg Kleudgen zu beziehen unter der Mailadresse: joerg[at]the-house-of-usher.de

Ebenfalls unter der Adresse zu beziehen ist die neuste Ausgabe von Cthulhu Libria Neo, die letzte, die nachfolgenden sollen im Blitz Verlag erscheinen:
Cthulhu Libra Neo "Notausgabe"
Enthalten sind in der aktuellen Ausgabe u.a. folgende Beiträge:
* Zwei Artikel in der Reihe Cthulhu found?, geschrieben von Marius von der Forst und Kevin Rössler
* Die Horror Fabrik Folge 8 von Uwe Voehl
* Ein Abend in Aokigahara Jukai - eine Exklusive Kurzgeschichte von K. R. Sanders & Jörg Kleudgen als Prequel zu DIE KLINGE VON UMAO MO (BLITZ Verlag)
* Der Schlapperzunz - Ein Gedicht von Thomas Franke
* Der Vergessene Bücherschrank von Thomas Ulbrich
* Genius Loci - Ein phantatstischer Reisebericht von Angelika Schönborn & Rainer Zuch
* Sowie ein paar unserer "Kleinartikel" 100 Wörter Horror.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Cliff Corner - Die Gruft in 20 Meter Tiefe (Bastei Kriminal-Roman 701)

Die Gruft in 20 Meter Tiefe ist Cliff Corner Band 40. Schmuggler verkehren mit kleinen Röhren-U-Booten zwischen Chicago und Kanada. Al...