Dienstag, 19. Mai 2020

Terry Moran - Todesurteil aus dem Jenseits (Bastei Kriminal-Roman 660)



Die G-men im Bastei-Kriminalroman waren legendär. 21 Auftritte von Jerry Cotton aus New York, der danach als eigenständige Serie Weltruhm erlangte. Cliff Corner aus Chicago, der später ebenfalls eine eigene Serie hatte und der eher unbekannte G-man Terry Moran aus Washington (später, spätestens mit 650 Terry Moran - Neuer Trick im Mordgeschäft (Terry Moran 12) aus Los Angeles), der mit Band 594 Im Keller war die Mordzentrale seinen ersten Auftritt hatte und insgesamt 38 Abenteuer beisteuerte. Terry Moran ermittelt oft gemeinsam mit seinem Schäferhund Arrow.
Todesurteil aus dem Jenseits ist das fünfzehnte Abenteuer mit Terry Moran und das letzte vom FBO Washington, da er und seine Kollegin June Harland nach Los Angeles versetzt werden. Wobei die Moran Geschichten bisher  ja immer in den ganzen USA spielen, er wird ja für jeden Fall woanders hin beordert.


Arnie Ballata sitzt in Sing-Sing und hat noch neun Stunden bis zur Hinrichtung, als er einen Herzanfall bekommt und so dem Elektrischen Stuhl entgeht.
Kurze Zeit später wird die Frau des Reportes Tim Kelling ermordet und dieser erhält einen Drohbrief von dem toten Ballata. Kelling hatte erst die entscheidende Hinweise zur Verurteilung des Mörders gebracht und so hört sich die Drohung sehr realistisch an. Aber wie kann ein Toter morden?

Es geht um Rauschgift, um Banden, die in New York und Washington aktiv sind. Der Roman ist irre spannend, bietet aber auch typische Krimikost.
Interessant ist natürlich das Frauenbild. June Holland, die FBI-Agentin, geht mit Stöckelschuhen in den Einsatz, wird meist von Terry Moran gerettet und passt in der Regel auf irgendjemand auf und ist wohl das Spiegelbild der 60er Jahre. Na, bei Cliff Corner macht Susan Taylor sogar das Frühstück, da ist die Harland fast schon innovativ.



Die Abenteuer mit Terry Moran im Bastei Kriminal-Roman 
(die verlinkten Einträge sind mit einer Rezension hinterlegt):


594 Im Keller war die Mordzentrale
608 Der Mörder saß im ersten Rang
610 Menschenfalle in den Slums
619 Auch der Satan braucht Reklame
624 Zwölf Namen auf der Todesliste
627 Mein Lohn war heißes Blei
633/634 Allein unter Bestien
636 Mein Doppelgänger war ein Mörder
638 Er bezahlte seinen Henker
645 Ein Toter blufft den FBI
650 Neuer Trick im Mordgeschäft
654 Ein G-man kämpft für einen Mörder
658 Ein Mörder für den blinden Tramp
660 Todesurteil aus dem Jenseits
662 Ich lud den Tod zum Whisky ein
666 Seine Waffe war das Grauen
672 Die Toten von Hollywood
675 Das 1 x 1 der City-Killer
679 Ein Ticket für die Höllenfahrt
684 Ein G-man gegen hundert Killer
688 Nur eine weint um Amos Miller
691 Sie machte ihren Mann zum Mörder
696 Zur Hochzeit heiße Diamanten
700 Der Ball der tödlichen Masken
704 Tränen in der Todeszelle
708 Eine Geisel fleht um Gnade
712 Ausgepeitscht für einen Dollar
716 Ein FBI-Chef wird erpreßt
720 Haschisch, Teufel und Blondinen
724 Schade, daß du sterben mußt
728 Die Hölle von Paris
732 Das Syndikat der Boxer
736 Tränen um den toten G-man
740 Sie nannten ihn den Dollar-Jack
744 Ein Phantom hielt mich in Atem
748 Im Negligé zur Hölle
752 Keiner weinte um Lulu

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Cliff Corner - Die Gruft in 20 Meter Tiefe (Bastei Kriminal-Roman 701)

Die Gruft in 20 Meter Tiefe ist Cliff Corner Band 40. Schmuggler verkehren mit kleinen Röhren-U-Booten zwischen Chicago und Kanada. Al...