Peter Hebel - Hinrichtung in Belfast (Peter Mattek 43)

 

Clarissa McCallum hasst die IRA so sehr, dass sie sich mit David O´Hare anfreundet und sogar mit ihm ins Bett hüpft. Rache für ihren Bruder, der bei einem Anschlag in Belfast getötet wurde, ist ihre Triebfeder. Doch erst in Amsterdam, dann in Belfast selbst, schwebt die stetige Gefahr über ihr, enttarnt zu werden. Peter Mattek und Paul Kosloswski sind aber an dem Fall dran und versuchen, die Geschehnisse aus Band 42 Der Colonel zu lösen, auf denen dieser IRA Fall aufbaut. Es geht um Drogenhandel, der Waffengeschäfte finanzieren soll, um die Engländer aus Nordirland zu vertreiben.  Mit Hilfe von Amsterdamer Huren, dem Geheimdienst der Engländer und viel Intuition versuchen sie Clarissa zu retten. Wird es ihnen gelingen?

Spannend wie immer! Lesenswert!


Peter Hebel (1942-1997) veröffentlichte 1989 im Bastei Taschenbuch 19543 den Roman Peter Mattek - Der Mann für Sonderfälle. 1990-1992 folgte die Heftserie Peter Mattek über den Bundespolizisten, der in Schimanski-Tradition zusammen mit Paul Koslowski (der Pole) als Dortmunder ermitteln. Peter Hebel  ist Autor der Malkowski Krimis.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aufruf zum KLP 2022

Die Ladenhüter

Die Zwielicht Jahresbestseller 2021